Heidi Klum feiert Halloween als "Jessica Rabbit"

+
Heidi Klum 2014 bei den American Music Awards in Los Angeles. Foto: Paul Buck

Gewöhnlich ist sie gertenschlank. Doch an Halloween trägt Heidi Klum dick auf. Mit Po- und Brustprothesen ist das deutsche Model kaum wiederzuerkennen. Roger Rabbit dürfte sich freuen.

New York (dpa) - Heidi Klum (42) hat es mit ihrem Halloween-Kostüm wieder geschafft, alle Blicke auf sich zu ziehen. In der Nacht zum Sonntag zeigte das deutsche Model als "Jessica Rabbit" ausladende Kurven.

Mit Brust- und Po-Prothesen, langen roten Haaren, einem tief ausgeschnittenen, roten Glitzerkleid, einem geschnitzten Gesicht und grell geschminkten Lippen verwandelte sich die vierfache Mutter in die kesse Cartoon-Figur aus dem Film "Falsches Spiel mit Roger Rabbit".

"Lasst die Party beginnen", twitterte Klum wenige Stunden vor Beginn ihrer lange vorbereiteten Verwandlung. Dazu posierte sie mit ungeschminktem Gesicht. Auf weiteren Bilder zeigt sich Klum mit Gesichtsmaske, künstlichen Augenlidern und schwulstigen Lippen. Am Ende bringen Helfer ihres Make-Up-Teams die runde Po-Prothese an. Schon im August habe sie für die speziellen Prothesen einen Ganzkörper-Gipsabdruck machen lassen, verriet das Model vorab der Deutschen Presse-Agentur.

Klum hatte zu ihrer 16. Halloween-Party in den New Yorker Club Lavo geladen. Auf Instagram postete sie Fotos. Dem Internetdienst "E!Online" zufolge kamen viele Stars in Kostümen: Jennifer Lopez (46) mit Skelett-Bemalung, Model Gigi Hadid (20) im 70er-Jahre-Look als Sandy aus dem Film "Grease", Sängerin Nicole Scherzinger (37) im Vampir-Outfit.

Im vergangenen Jahr erregte Klum als Schmetterling mit riesigen grüngelben Augen und gewaltigen Flügeln Aufsehen. Vor zwei Jahren überraschte das aus Bergisch Gladbach bei Köln stammende Model seine Gäste mit grauen Haaren und Gehstock als alte Frau. Ihre Halloween-Verwandlung bereitet Klum lange vor. "Ich fange direkt am Tag nach der Party an, über das Kostüm fürs nächste Jahr nachzudenken", sagte sie weiter.

Heidi Klum auf Instagram

Heidi Klum auf Twitter

Eonline.com

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.