Kostümfrage

Heidi Klum gibt Rätsel auf

+
Heidi Klum kann schweigen. Foto: Soeren Stache

Was wird das Model dieses Jahr auf seiner Halloweenparty tragen? Wie jedes Jahr: Es wird vorab nichts verraten.

New York (dpa) - Das deutsche Topmodel Heidi Klum hält sein Halloweenkostüm erneut geheim. Auch in diesem Jahr will die 43-Jährige vorab nichts verraten.

Die Verkleidung soll eine Überraschung für die Gäste ihrer 17. großen Halloweenparty am Montag (31.10.) in New York sein. Das war der Moderatorin von "Germany's Next Topmodel" zuletzt mit einer schrillen Verkleidung gelungen. Aber wie fühlte sie sich im vorigen Jahr als Comic-Figur "Jessica Rabbit" mit Brust- und Po-Prothesen? "Sehr sexy. Das hat mir gut gefallen", sagte die vierfache Mutter jetzt der Deutschen Presse-Agentur.

Klum, die aus Bergisch Gladbach bei Köln stammt, hat in ihrer Heimat schon früh die Begeisterung fürs Kostümieren entdeckt. Der Karneval im Rheinland habe dabei "ganz bestimmt" nachgeholfen, versichert das Model. Bei ihren früheren Halloweenpartys verkleidete sie sich etwa auch als Großmutter mit vielen Runzeln, als Schmetterling mit riesigen grüngelben Augen, als Kleopatra und als Vampir.

Heidi Klum auf Instagram

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.