1. Startseite
  2. Leute

Heidi Klum: GNTM-Shitstorm schlägt jetzt auch Wellen in den USA

Erstellt:

Kommentare

Heidi Klum
Heidi Klum kassiert aufgrund von schweren Vorwürfen bezüglich GNTM einen Shitstorm. © Image Press Agency/Imago

Seitdem einige GNTM-Teilnehmerinnen über das Geschehen hinter den Kulissen erzählten, wird Heidi Klum kritisiert. Nun kassiert sie auch in den USA einen Shitstorm. Hier mehr lesen:

Deutschland – Seit Jahren hat Heidi Klum (49) mit ihrer Sendung „Germany‘s Next Topmodel“ Erfolg. Dieses Jahr war sogar erstmals ihre Tochter Leni vor der Kamera. Doch nach Missbrauchsvorwürfen, welche im Mai ans Licht kamen, gab es einen ordentlichen Shitstorm für die selbsternannte Model-Mama. Dieser Shitstorm gegen Heidi kommen nun auch in den USA an, wie RUHR24 weiß.

Unter einem Youtube-Video, indem sie in der amerikanischen „Late Show“ von Moderator Stephen Colbert (58) interviewt wird, hagelt es ordentlich an Kritik. Ein Nutzer schreibt „Es ist seltsam, wie unterschiedlich sie in den USA und in Deutschland wahrgenommen wird“. Doch auch eine amerikanische Zuschauerin scheint enttäuscht von Heidi Klum zu sein. Sie kommentiert unter dem Video „Sie war meine Kindheitsliebe, und ich wünschte, sie würde sich einfach zurückziehen. Sie und Tyra [Banks] könnten beide einfach verschwinden und niemand würde sie oder die dummen Shows vermissen“.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion