„Armes Hündchen“

Heidi Klum postet Foto mit Familie - Fans irritiert: „Was ist mit dem armen Hund los?“

Topmodel Heidi Klum chillt mit ihrer Familie in der Sonne. Auch Hund Anton ist dabei, der nicht nur ein Halsband trägt. Die Fans zeigen sich besorgt.

  • Topmodel Heidi Klum* gönnte sich mit ihrer Familie und Hund Anton eine Auszeit in der Sonne.
  • Davon postete sie ein Foto auf Instagram*.
  • Fans zeigen sich daraufhin besorgt wegen Anton.

Los Angeles - Das Finale der letzten Staffel ihrer Show „Germany‘s next Topmodel“* liegt erst wenige Stunden hinter Model-Mami Heidi Klum. Vermutlich gönnt sie sich deshalb gerade einfach mal eine Auszeit mit der Familie und aalt sich mit ihrer jüngsten Tochter Lou* - soweit hinter dem vors Gesicht gehaltenen Buch erkennbar - in der Sonne. Zumindest erweckt ein neues Instagram-Foto von Heidi diesen Eindruck. Auch der Untertitel mit Hashtag* „#TGIF“ (Thank God it‘s Friday), was so viel bedeutet wie „Gott sei Dank ist Freitag“, spricht für sich. Doch die größte Aufmerksamkeit weckt wohl Hund Anton, der vor den beiden Sonnenanbeterinnen liegt.

Heidi Klum postet Chill-Foto mit Familie: Fans sorgen sich um Hund Anton

Das Foto wirkt zunächst harmonisch, entspannt und gemütlich. Die vierfache Mutter sitzt im Sommeroutfit mit Strohhut auf dem Kopf und Sonnenbrille auf der Nase neben einem ihrer Kinder in der Sonne. Ihre Tochter scheint gerade ein Buch zu lesen, und beide haben wohl den Chiller-Modus angeworfen. Vor ihnen liegt ihr treuestes Familienmitglied und Follower*-Liebling, Heidis Haushund Anton. So wie er alle Viere von sich streckt, wirkt er ebenfalls geradezu tiefenentspannt. Sein Gesicht wird jedoch durch etwas verdeckt, das Heidis Fans sofort in tiefste Besorgnis stürzt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#TGIF ❤️

Ein Beitrag geteilt von Heidi Klum (@heidiklum) am

Heidi Klum postet Familien-Chill-Foto: Was ist bloß mit ihrem Hund passiert?

„Was ist mit dem armen Hund los?“, fragen die sich, denn: Anton muss derzeit wohl eine typische, trichterförmige Hunde-Halskrause aus durchsichtigem Plastik tragen. „Ooohh, armes Hündchen“, schallt es zugleich aus den Kommentaren der Follower - ist es schließlich nicht das erste Mal, dass sie sich um den Vierbeiner sorgen. Ein scheinbarer Hundekenner hat großes Mitleid mit Anton: „Oje, der arme Anton scheint mit der Gesundheit kein Glück zu haben“, was bei seiner Rasse des irischen Wolfshunds wohl laut Kommentar öfters ein Problem darstelle. Doch dann schalten sich noch weitere Fans mit Vermutungen und Spekulationen an. Am weitverbreitesten ist die Annahme: Hund Anton könne kastriert worden sein: „Ich denke, dass Anton nur mal kurz seine Männlichkeit verloren hat. Also nichts Schlimmes“, versucht ein Follower zu beruhigen. 

Hund Anton war auch kürzlich auf einem Familienausflug mit Heidi & Co. dabei: Ihre sorglosen Fans wunderten sich allerdings über eine Sache.  

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes. 

jbr 

Rubriklistenbild: © Instagram

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.