Oben ohne am Strand

Heidi Klum hat kein Problem mit Nacktheit

+
Heidi Klum fühlt sich frei. Foto: Paul Buck

Sie hat wohl schon für hunderte Bikinis und BHs geworben, entwirft sogar selbst Bademode. Privat verzichtet Heidi Klum am Strand jedoch gern auf Bekleidung.

Miami (dpa) - Topmodel Heidi Klum hat kein Problem mit Nacktheit. "In meiner Kindheit bin ich mit meinen Eltern zu Nacktstränden gegangen, also bin ich Nudistin", sagte die 43-Jährige dem US-Magazin "OceanDrive".

Wenn sie an den Strand gehe, dann an sehr abgelegene Orte, wo wenig Leute sind. Dann gehe sie gern oben ohne, sagt das Model. "Ich habe kein Problem mit Nacktheit. Ich bin sehr frei".

Es gehe ihr jedoch nicht darum, sich ständig nackt in der Öffentlichkeit zu zeigen. Leider würden Paparazzi sie und ihrem Freund Vito Schnabel (30) fast überall hin folgen. "Sie verfolgen uns in Helikoptern oder lauern hinter Büschen oder Booten und bringen sogar Schnorchel-Ausrüstung mit". Für den Rest der Welt sähe es dann so aus, als würden die beiden vor der ganzen Welt eine Show abziehen, sagt Klum.

Die vierfache Mutter bereitet derzeit die neue Staffel ihrer Show "Germany's next Topmodel" vor. Im Oktober liefen bereits erste Castings. Das Ergebnis der Model-Suche mit den Juroren Michael Michalsky (49) und Thomas Hayo (47) ist im Frühjahr nächsten Jahres zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.