Es steht zum Verkauf

Würden Sie in Heidi Klums Haus einziehen?

+
Heidi Klum verkauft ihre teure Villa in Brentwood, Los Angeles.

Los Angeles - Model und GNTM-Jurorin Heidi Klum verkauft ihr Haus: Für einige Millionen Dollar steht ihre Villa in Los Angeles zum Verkauf. Würden Sie einziehen?

Model Heidi Klum (41) sucht einen Käufer für ihre Luxusvilla im Nobelviertel Brentwood von Los Angeles. Das große Anwesen auf einem weitläufigen Grundstück stehe für 25 Millionen Dollar (18 Millionen Euro) zum Verkauf, teilte die zuständige Immobilienmaklerin Lynn Teschner am Freitag (Ortszeit) der Nachrichtenagentur dpa mit. „Das ist ein Schnäppchen“, sagt Teschner. Der Musikproduzent Dr. Dre habe kürzlich in der Nachbarschaft für ein Haus auf einem kleineren Grundstück 40 Millionen Dollar gezahlt.

Auf der Webseite www.heidiklumestate.com werden die Vorzüge der Klum-Villa aufgelistet. Das im Jahr 1999 im mediterranen Stil gebaute Anwesen mit acht Schlafzimmern und zehn Badezimmern bietet neben Swimmingpool, Weinkeller und einem Rosengarten auch Ausblicke auf den Pazifik und umliegende Canyons. Es habe „europäischen Flair“, sagt die Maklerin. Das von Gitterzäunen abgeschirmte große Gelände würde zudem „völlige Ungestörtheit“ garantieren.

Nach einem Bericht der „Los Angeles Times“ hatte die Bergisch Gladbacherin die Villa im Jahr 2010 für 14,2 Millionen Dollar erworben und war mit ihrem damaligen Ehemann, dem Sänger Seal, und ihren vier Kindern eingezogen.

Sie hätte sich in die Immobilie mit den weiten Ausblicken „sofort verliebt“, teilt Klum auf der Webseite mit. Nach dem Kauf habe sie das Haus über mehr als sechs Monate hinweg gründlich renoviert. Unter anderem seien alle Fenster erneuert, Holzarbeiten überholt und begehbare Kleiderschränke eingebaut worden. Der Beschreibung zufolge stammt eine Holzvertäfelung im Esszimmer aus einem Pariser Hotel und eine Bücherwand in der Bibliothek aus einem französischen Landhaus, wo einst Napoleon wohnte.

Die Moderatorin der Castingshow „Germany's next Topmodel“ und der US-Designershow „Project Runway“ wolle ein weiteres Haus umgestalten, nennt Teschner als Grund für den Verkauf des Brentwood-Anwesens. Sie habe für die „großartige Dekorateurin“ in Los Angeles bereits ein neues Objekt gefunden. Weitere Angaben könnte sie aber nicht machen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.