Heidi Klum will Babyspeck loswerden

+
Heidi Klum fühlt sich mit zusätzlichen Mama-Pfunden wohl, trainiert aber schon wieder.

Los Angeles - Nach der Geburt ihres vierten Kindes will das deutsche Supermodel Heidi Klum wieder Figur zeigen. Mit kleinen Workouts auf dem Laufband und in der Einfahrt soll‘s klappen.

“Ich finde es klasse, dass ich im Moment mehr Kurven habe“, verriet die 36-Jährige am Mittwoch der US-Zeitschrift “People“.

Sie müsse aber unbedingt noch neun Kilo “Babyspeck“ los werden. Am Donnerstag wollte Klum bei der “Victoria's Secret“-Modenshow in einem sexy Outfit auf der Bühne stehen, allerdings nicht als Laufstegmodell, sondern als Moderatorin.

“Ich bin ganz bestimmt eines der Schwersten von den 30 Mädchen in der Show“, scherzte die vierfache Mutter. Vor allem mit Laufen bringt sie ihren Körper wieder in Form, verrät Klum.

Eine Trainerin aus Los Angeles würde ihr zu Hause dabei helfen. “Sie achtet darauf, dass ich es nicht übertreibe. Ich marschiere auf dem Laufband und gehe die Einfahrt (vor dem Haus) rauf und runter“.

Töchterchen Lou Sulola war am 9. Oktober auf die Welt gekommen. Für Heidi und Ehemann Seal ist Lou Sulola das dritte gemeinsame Kind. Die Söhne Johan und Henry sind zwei und vier Jahre alt. Klums fünfjährige Tochter Leni stammt aus ihrer früheren Beziehung mit dem italienischen Formel-1-Manager Flavio Briatore. Seal hat sie adoptiert.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.