Auch Majestäten sind urlaubsreif

+
Queen Elizabeth II. und ihren Mann Prinz Philip zieht es für den Urlaub nach Schottland

Hamburg - Auch die Mitglieder der königlichen Familien Europas sind in diesen Tagen urlaubsreif.Ruhe und Erholung suchen sie gerne in der Heimat.

Queen Elizabeth II. und ihr Mann Prinz Philip werden nach Angaben eines Palastsprechers die nächsten Wochen in der königlichen Sommerresidenz auf Schloss Balmoral in Schottland verbringen. Dort werden demnächst auch Thronfolger Prinz Charles und seine Gattin Camilla erwartet. Die spanische Königsfamilie verbringt ihre Ferien wie in jedem Sommer im Marivent-Palast auf Mallorca.

Die Stimmung ist allerdings etwas getrübt. Zum einen waren auf der Balearen-Insel nur zwei Tage vor der Ankunft von König Juan Carlos zwei Polizisten bei einem Bombenanschlag ermordet worden. Außerdem verkürzte das Regentenpaar ihre Ferien um zwei Wochen wegen der Wirtschaftskrise. Ebenfalls in der Heimat erholen sich der schwedische König Carl XVI. Gustaf und Königin Silvia: Sie reisten gemeinsam mit Kronprinzessin Victoria und ihrem Verlobten Daniel Westling auf die Ostseeinsel Öland. Das norwegische Königspaar Harald und Sonia bevorzugte ebenfalls die royale Sommerresidenz auf der südnorwegischen Halbinsel Mager. Dänemarks Königin Margarethe II. und Ehemann Prinz Henrik packen hingegen ihre Koffer für die traditionellen Sommerferien in Südfrankreich. Sie zieht es in den Süden, da Henrik dort das Weinschlösschen Caix bei Cahors besitzt. Über die Urlaubspläne der holländischen Royals ist offiziell nichts bekannt geworden. Zwar ist bekannt, dass Königin Beatrix gern in ihr Landhaus in der Toskana fährt, aber bestätigt wurde das von Palastsprechern nicht. Auch wo sich Kronprinz Willem-Alexander und Prinzessin Maxima mit ihren drei Töchtern erholen, ist offiziell ein großes Geheimnis. Nicht autorisierte Fotos zeigen die Familie allerdings beim Wintersport in Argentinien.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.