Heiner Lauterbach darf nur mit Hut vor die Tür

+
Heiner Lauterbach und seineViktoria vor wenigen Tagen auf der Berlinale.

Rust - Schauspieler Heiner Lauterbach sieht man in letzter Zeit nie ohne Kopfbedeckung. Seine Frau Viktoria hat dem 58-Jährigen verboten, ohne Hut aus dem Haus zu gehen. Aus gutem Grund:

„Bei einem Filmdreh haben sie mir die Haare verschnitten“, sagte Lauterbach am Sonntag im baden-württembergischen Rust der Nachrichtenagentur dpa. „Meine Frau hat mich deshalb dazu verdonnert, einen Hut zu tragen.“ Er gehe nicht mehr „unbehütet“ aus dem Haus. „Zu Hause trage ich ihn aber nicht.“ Lauterbach steht derzeit für einen Film vor der Kamera, in dem er einen Serienmörder spielt. Für die Rolle muss er ein Toupet tragen.

Lauterbach ist seit Mitte Januar mit dem Film „Reality XL“ in den Kinos. Er hat in dem Mystery-Thriller die Hauptrolle. Voraussichtlich am 16. März, 20.15 Uhr, sendet die ARD die Verwechslungskomödie „Die Doppelgängerin“. Lauterbach spielt darin an der Seite von Jutta Speidel. Im Europa-Park in Rust war Lauterbach Jury-Mitglied bei der Wahl zur diesjährigen „Miss Germany“.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.