"Wie Kaffeetrinken"

Heino findet Rocksongs einfach zu singen

+
Sänger Heino setzt neuerdings auf rockige Töne - für ihn ein Kinderspiel.

Bremerhaven - Mit seiner klassisch trainierten Stimme fallen Sänger Heino Rocksongs anscheinend besonders leicht. Vielleicht war das der Grund für sein Coveralbum.

Schlagerstar Heino (75) fällt es nicht schwer, Rocksongs zu schmettern. „Sie zu singen ist wie Kaffeetrinken“, sagte Heino der „Nordsee-Zeitung“. „Bei den Rocksongs muss ich nicht so viel geben, die umfassen maximal eine Oktave“, sagte der blonde Sänger mit der Sonnenbrille. Fit halte er sich mit dem Singen zur Gitarre: „Die Stimmbänder sind Muskeln, die man trainieren muss.“ Weil er klassisch mit Mozart, Schubert, Brahms und Tschaikowsky ausgebildet sei, könne er diese Technik für Songs wie den „Enzian“ einsetzen. Diesen Titel sowie „Schwarzbraun ist die Haselnuss“ will Heino im Herbst als Rockversionen veröffentlichen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.