Fühlt sich wohl als Rocker

Heino vermisst den "Musikantenstadl" nicht

+
Heino hat sein Publikum verjüngt. Foto: Horst Ossinger

München - Heino fühlt sich als Rocker sehr wohl - und vermisst den "Musikantenstadl" nicht.

"Ich habe im vergangenen Jahr mein Publikum bestimmt um 40 Jahre verjüngt. Man muss auch schon mal ein bisschen mit der Mode gehen und darf sich nicht verschließen und sagen, das ist alles Kram", sagte er im Interview der Deutschen Presse-Agentur.

"Den Rock-"Enzian" würden die im Musikantenstadl wahrscheinlich sowieso nicht nehmen, weil der zu rockig ist. Aber es macht mir auch nichts aus, da nicht aufzutreten. Ich fühle mich auch wirklich anders, wenn ich bei Stefan Raab bin oder bei DSDS."

Heino feiert am Samstag 76. Geburtstag

Nach seinem großen Erfolg mit dem Cover-Album "Mit freundlichen Grüßen" bringt der 75-jährige Heino, der an diesem Samstag 76 Jahre alt wird, ein Rock-Album mit seinen eigenen Liedern heraus - "Enzian" und "Haselnuss" als Heavy-Metal-Version.

Website Heino

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.