Sänger mit Twitter-Profil

Heino zwitschert jetzt mit

+
Heino wird mit 75 zum digitalen Zwitscherer.

München - Zum 75. hat ist Heino vom Ruhestand weiter denn je entfernt. Nachdem er sich musikalisch neu erfunden hat, zwitschert er fröhlich im Internet. 

Ein dreiviertel Jahrhundert ist Heino alt geworden, doch zum Jubiläum hat sich der blonde Barde ein modernes neues Kommunikationsmedium zueigen gemacht. Ab sofort ist der Mann mit der sonoren Stimme und der dunklen Sonnenbrille auf dem sozialen Netzwerk Twitter zu finden.

Heiße Fotos aus der Schlagerwelt

Die heißesten Fotos aus der Schlagerwelt

"Liebe Freunde! Heute feiere ich meinen 75. und meinen Einstand bei Twitter. Ab sofort werdet ihr hier von mir bezwitschert. Euer #Heino" las sich heute die allerste Post auf seinem Profil bei dem digitalen Kurznachrichtendienst. Nach nur wenigen Stunden wollen bereits über 160 Menschen erfahren, was Heino so zu erzählen hat. Zehn anderen Twitter-Nutzern folgt der erklärte Rammstein-Fan bereits. Da freut man sich auf die Updates.

hn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.