"Mit freundlichen Grüßen"

Heinos Skandalalbum ab Freitag im Handel

+
Heinos neues Album ist ab Freitag, 1. Februar, zu kaufen.

München - Mit Spannung warten seine Fans auf sein neues Album: Heinos selbst ernanntes "Skandalalbum" sorgt seit Wochen für Wirbel in der deutschen Musik-Branche. Am Freitag, 1. Februar, ist es im Handel erhältlich.

Auf dem Album "Mit freundlichen Grüßen" covert Schlagersänger Heino die Lieder bekannter deutscher Künslter. Angeblich hat er vorher die Erlaubnis der Musiker nicht eingeholt und so für jede Menge Ärger gesorgt.

Sony Music, das Musik-Label, das das Album herausbringt, hat diesen Skandal für die Werbung genutzt. Offenbar mit Erfolg: Schon vor dem offiziellen Verkaufsstart haben zahlreiche Internet-User das Album beim Online-Portal Amazon vorbestellt. Ab Freitag, 1. Februar, ist "Mit freundlichen Grüßen" im Handel erhältlich.

lot

So cool posiert Heino für sein Skandal-Album

So cool posiert Heino für sein Skandal-Album

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.