Kate Moss: Spekulationen um Hochzeit

+
Kaum hat Kate Moss einen Diamantring am Finger, wird ihr eine Verlobung nachgesagt

London - Kaum hat Kate Moss einen Diamantring am Finger, wird ihr eine Verlobung nachgesagt: Das britische Boulevard-Blatt “The Sun“ berichtet, ihr Freund, der Kills-Musiker Jamie Hince, habe dem Model damit einen Heiratsantrag gemacht.

Am Mittwoch wurden die beiden beobachtet, wie sie angeblich bei einem Kerzenlicht-Dinner in London feierten. Eine offizielle Bestätigung gab es nicht. Vorsicht ist angebracht. Vor zwei Jahren berichteten Zeitungen, Moss sei von Hince schwanger. Dann stellte sie jedoch klar, nur ein bisschen zugenommen zu haben. Vor wenigen Wochen gab es Fotos von einer angeblichen Hochzeit am Strand.

Dann stellte sich heraus, dass das Paar lediglich mit Moss' Tochter Lila gespielt hatte. Laut “Sun“ soll Moss mit Blick auf die Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton im April sogar gescherzt haben, nicht die künftige Prinzessin, sondern sie selber sei die berühmteste Kate, die in diesem Jahr “Ja“ sagen werde.

Promis 2010: Verliebt, verlobt, verheiratet - geschieden

Promis 2010: Verliebt, verlobt, verheiratet - geschieden

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.