Fan zahlt 36 000 Euro

Heiratsurkunde-Kopie von Jackson versteigert

+
Die Kopie einer Heiratsurkunde des im Jahr 2009 verstorbenen US-Superstars Michael Jackson (Foto auf dem Jahr 2006) mit Lisa-Marie Presley wurde für 36000 Euro versteigert.

Baden-Baden - Zuerst eine Gitarre, jetzt noch eine Kopie der Heiratsurkunde von Michael Jackson: Für 36 000 Euro ist eine Bild-Reproduktion des Dokumentes, das die Ehe mit Lisa Marie Presley vor 20 Jahren beurkundete, versteigert worden.

Wie die Baden-Badener Stiftung United Charity am Freitag mitteilte, hatte der frühere Jackson-Manager die aufwendig hergestellte Reproduktion zur Verfügung gestellt. Ein Fan des 2009 gestorbenen Pop-Idols habe für das Hochzeitsandenken tief in die Tasche gegriffen, hieß es. Der Erlös gehe „ohne Abzug“ an die Kinderkrebsklinik Freiburg.

Am 26. Mai 1994 hatte der King of Pop in der Dominikanischen Republik der Tochter des King of Rock 'n' Roll das Ja-Wort gegeben. Die Ehe währte allerdings nur 20 Monate. United Charity hat schon mehrere Unikate von Jackson versteigert - darunter vor vier Jahren eine von ihm signierte Gitarre für 25 000 Euro.

Die Stiftung wurde 2009 von Karlheinz Kögel ins Leben gerufen, dem Baden-Badener Spezialist für Medienanalysen, Gründer des Reiseanbieters L'Tur und Stifter des Deutschen Medienpreises. Für den guten Zweck hat United Charity nach eigenen Angaben so seitdem 3,1 Millionen Euro gesammelt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.