Helen Mirren will mit Will Smith ein Drama drehen 

+
Helen Mirren und Will Smith machen gemeinsame Sache. Fotos: Etienne Laurent/Peter Foley Foto: Etienne Laurent/Peter Foley

Los Angeles (dpa) - Helen Mirren (70, "Die Frau in Gold") könnte an der Seite von Will Smith (47, "Men in Black") in dem Drama "Collateral Beauty" mitspielen. Die Story dreht sich um den Chef einer Werbeagentur (Smith), der nach einem Schicksalsschlag unter Depressionen leidet. Seine Kollegen greifen helfend ein, doch ihr Plan verläuft anders als erhofft.

Dem "Hollywood Reporter" zufolge soll Mirren eine Schauspielerin mimen, die von den Freunden für ihr Vorhaben angeheuert wird. Regie führt David Frankel (56, "Der Teufel trägt Prada") nach einem Skript von Allan Loeb ("San Andreas"). Oscar-Preisträgerin Mirren ("Die Queen") ist ab März in dem Film "Trumbo" in den deutschen Kinos zu sehen.

Deadline.com zu Opening Belle

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.