Helen Mirren: "Wirklich nervös" beim Dreh mit Bruce Willis

+
Helen Mirren spielt in ihrem neuen Film eine Spionin.

New York - Schauspielerin Helen Mirren spielt in ihrem neuen Film an der Seite von Bruce Willis eine Spionin. Der Dreh mit dem Actionhelden war eine echte Herausforderung für die Oscargewinnerin.

Die britische Schauspielerin Helen Mirren (66) brauchte Nachhilfe von Bruce Willis (56) für die Rolle als Spionin in dem Film “R.E.D. - Älter. Härter. Besser.“ “Das war ich überhaupt nicht gewohnt. Steckt mich in ein Kostüm aus dem Elisabethanischen Zeitalter und gebt mir eine große, lange Rede - das schaffe ich. Aber mir einen Schlagabtausch mit Bruce Willis liefern, dem Meister aller kurzen, knackigen Sätze? Da war ich wirklich nervös“, sagte Mirren der US-Tageszeitung “USA Today“. Während der Dreharbeiten zu der Action-Comedy habe sie sich aber viel von Willis abgeschaut: “Man muss nur sehr, sehr entspannt sein, wenn man spricht“, so Mirren.

Die zehn coolsten Promi-Werbespots

Die 10 coolsten Promi-Werbespots

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.