Supermodel-Ikone 

Helena Christensen: Sexy Shooting für Triumph

Helena Christensen: Bilder aus dem sexy Fotoshooting für Triumph
1 von 5
Helena Christensen: Bilder aus dem sexy Fotoshooting für Triumph
Helena Christensen: Bilder aus dem sexy Fotoshooting für Triumph
2 von 5
Helena Christensen: Bilder aus dem sexy Fotoshooting für Triumph
Helena Christensen: Bilder aus dem sexy Fotoshooting für Triumph
3 von 5
Helena Christensen: Bilder aus dem sexy Fotoshooting für Triumph
Helena Christensen: Bilder aus dem sexy Fotoshooting für Triumph
4 von 5
Helena Christensen: Bilder aus dem sexy Fotoshooting für Triumph
Helena Christensen: Bilder aus dem sexy Fotoshooting für Triumph
5 von 5
Helena Christensen: Bilder aus dem sexy Fotoshooting für Triumph

München - Dass Helena Christensen mit ihren 45 Jahren noch locker mit den jungen Kolleginnen mithalten kann, beweist die Supermodel-Ikone im Auftrag des Münchner Wäsche-Herstellers Triumph.

Sie war eines der bestbezahltesten Topmodels der 80er- und 90er-Jahre: Helena Christensen. Zusammen mit Claudia Schiffer, Cindy Crawford, Linda Evangelista, Naomi Campbell, Christy Turlington, Tatjana Patitz und Kate Moss dominierte sie damals die Laufstege, Plakatwände und Fashion-Magazine. Gianni Versace nannte ihren Körper den schönsten der Welt. Dass der sich auch mehr als 20 Jahre später noch sehen lassen kann, beweist die dänische Traumfrau mit Aufnahmen, die für Triumph entstanden. Die Wäschefirma aus München hat die Beauty-Ikone als Gesicht (und Körper) für zwei neue Produktlinien auserkoren.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Royaler Ruhestand: Prinz Philip bei seinem letzten offiziellen Auftritt
Zehntausende Termine und Tausende Reden: Prinz Philip gilt als äußerst fleißig. Nun soll Schluss sein. Künftig lässt es …
Royaler Ruhestand: Prinz Philip bei seinem letzten offiziellen Auftritt
Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 
Prinz George durfte den Arbeitsplatz seines Vaters erkunden. Ob die kleine Tour durch den Hubschrauber den kleinen …
Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters?