Comeback wegen Corona geplatzt

Helene Fischer: Nach trauriger Nachricht gibt es Hoffnung für Fans

Helene Fischer wollte im April nach langer Zeit wieder ein Konzert spielen. Doch jetzt entfielen die zwei Termine. Es gibt aber Hoffnung für Fans.

  • Helene Fischer wollte Anfang April mit zwei Auftritten ihr Comeback feiern
  • Nun macht ihr die Corona-Krise einen Strich durch die Rechnung
  • Doch nun gibt es erste positive Meldungen

Update vom 02. April 2020: Lange hatten Fans darauf hingefiebert - auf die nächsten Live-Auftritte von

Helene Fischer. Doch das Coronavirus hatte auch der Sängerin einen Strich durch die Rechnung gemacht. Ihre Konzerte wurden abgesagt. Oder doch verschoben?

Ticketbesitzer für das Konzert in Österreich in Bad Hofgastein dürfen weiter auf einen Auftritt hoffen. Hier wird das Konzert voraussichtlich nachgeholt, erklärte der Veranstalter bereits. Einen konkreten Termin gebe es bis dato allerdings noch nicht, berichtet watson.de.

In der Schweiz sieht es allerdings eher düster aus. Hier handelte es sich bei dem „SnowpenAir“ nicht um ein einzelnes Konzert, sondern um ein Festival. Die Chancen für einen Nachholtermin stehen dementsprechend eher schlecht. Allerdings ist auch hier die Absage der Auftritte noch nicht in Stein gemeißelt. 

„Bezüglich eines Nachholtermins können wir aktuell nichts kommunizieren. Es gibt jedoch sicher keinen Wintersaisonschluss, da dies auf Grund von Verträgen nicht mehr möglich ist“, gab der Veranstalter gegenüber watson.de bekannt. Wer jedoch seinTicket lieber zurückgeben möchte, bekommt den Ticket-Preis bis auf einen Pauschalbetrag von fünf Euro erstattet.

Konzert-Comeback von Helene Fischer geplatzt - Veranstalter gibt Hoffnung aber nicht auf

Update vom 25. März 2020: Wegen der Corona-Krise mussten auch die beiden Comeback-Konzerte von Helene Fischer im Jahr 2020 vorerst abgesagt werden. Unklar war, ob die Auftritte komplett entfallen werden oder, ob es einen Nachholtermin geben wird. Der Veranstalter des Helene-Konzerts in Bad Hofgastein machte den Schlager-Fans jetzt Hoffnung

Via Facebook ließ die Leutgeb Entertainment Group die Helene-Fischer-Fans wissen: „Für das ursprünglich im April geplante Konzert von Helene Fischer in Bad Hofgastein, wird es mit ziemlicher Sicherheit einen Nachholtermin geben!“

Allerdings gibt das Unternehmen auch zu, dass es in der aktuellen Situation schwer sei effektiv voranzukommen, aber: „Es entwickelt sich aber alles positiv und wir sind sehr zuversichtlich, dass wir euch bald mehr verraten können.“ 

Bereits gekaufte Karten behalten dem Post nach ihre Gültigkeit, falls es denn ein Ersatzkonzert von Helene Fischer in Bad Hofgastein geben wird.

Doch währenddessen musste Helene Fischer bei „The Masked Singer“ einen fiesen Seitenhieb einstecken - vor Millionenpublikum.

Comeback von Helene Fischer geplatzt: Salzburg lädt Schlager-Queen wieder aus - Nun äußert sie sich 

Update vom 17. März 2020: Die Schlager-Szene trauert um einen ihrer Stars. Der Schlagersänger Jörg Laasen ist nach langer Krankheit verstorben.

Helene Fischer: Sängerin äußert sich nach Konzert-Absage 

Update vom 14. März 2020: Viele Fans dürften sich auf die Konzerte von Schlagerstar Helene Fischer gefreut haben, am Freitag folge jedoch die Ernüchterung: die beiden Auftritte der Sängerin wurden abgesagt. Neben dem Konzert in Österreich wurde nun auch das Konzert in der Schweiz von den Behörden untersagt. Zu groß sei die Gefahr vor einer Ansteckung durch das Coronavirus

Über ihre offizielle Facebook-Seite zeigte sich die 35-Jährige von der Absage enttäuscht. „So gern ich für euch gesungen hätte und es sehr bedauere, nicht bei euch sein zu können, so klar ist natürlich auch, dass die Gesundheit aller Menschen immer Vorrang hat“, erklärt die Schlagersängerin. 

Helene Fischer äußert sich nach Konzert-Absage 

Doch ganz ausfallen sollen die beiden Konzerte offenbar doch nicht. Wie Helene weiter erklärt, sollen beide Termine nachgeholt werden. Ihre Fans können die Absage der Konzerte verstehen, viele von ihnen äußern ihr Verständnis unter der veröffentlichten Meldung. „Helene, pass auf dich auf“, ist dort unter anderem zu lesen.  

Moderatorin Collien Ulmen-Fernandes zeigt sich nun in einem fragwürdigen Coronavirus-Outfit. Ihre Fans sind von dem Anblick entsetzt. 

Helene Fischer: Comeback geplatzt - Salzburg lädt die Schlager-Queen einfach wieder aus

Ursprungsmeldung vom 13. März 2020: Salzburg - Es sollte das große Comeback von Helene Fischer* nach der Pause werden. Monatelang hatten ihre Fans auf den ersten öffentlichen Auftritt derSchlager-Queen hin gefiebert. Doch nun wurde Helene Fischer wohl einfach wieder ausgeladen. Die österreichische Regierung hat sich für drastische Maßnahmen entschieden.

Helene Fischer: Das Comeback der Schlager-Ikone fällt ins Wasser

04.04.2020 auf dem Sound & Snow Winterfinale in Bad Hofgastein und 05.04.2020 ein Auftritt auf dem Ski Closing - Snowpen Air auf der Kleinen Scheidegg in der Schweiz: So wird es weiterhin auf der Website der Schlagersängerin angekündigt. Doch die beiden Konzerte von Helene Fischer stehen wohl auf der Kippe. Wie das Magazin alpenmag erfahren haben will, wird das erste Konzert in Bad Hofgastein sogar abgesagt. Helene Fischer wird wieder ausgeladen.

In Österreich gilt wie in Deutschland Veranstaltungsverbot. Bis jetzt hat die Regierung die Anordnung nur bis zum 03. April verhängt, also genau einen Tag vor dem nächsten Konzert von Helene Fischer. Doch wie alpenmag berichtet, ist die Absage des Konzerts wohl kaum zu vermeiden. Ein Freund von Helene Fischer sagte: „Es gibt keine realistische Chance, dass das Coronavirus bis Anfang April aus der Welt verschwunden ist.“ Die Corona-Krise scheint auch die Sängerin nicht zu verschonen. Und auch in der Schweiz gelten strenge Regelungen zu Veranstaltungen in der Corona-Krise. So wird wohl auch der zweite Auftritt nicht stattfinden.

Helene Fischer: Salzburg macht ihr einen weiteren Strich durch die Rechnung

Am Donnerstagabend kam die zweite ernüchternde Nachricht für Helene Fischer. Das Bundesland Salzburg hat beschlossen die Wintersaison früher zu beenden. Die Skilifte werden am Sonntag das letzte Mal in Betrieb genommen, alle Beherbergungsbetriebe werden einen Tag später, am Montag, geschlossen, berichtet das oberösterreichische Volksblatt

Damit steht der Ausfall der Helene-Fischer-Konzerte wohl fest. Denn wozu ein Sound & Snow Winterfinale oder ein Ski Closing Snowpen Air veranstalten, wenn die Skilifte geschlossen sind, Skifahrer fehlen und Touristen ausbleiben?

Helene Fischer: Die Absage steht fest

Nun ist es gewiss. Wie b ild.de berichtet, ist die Absage des Comebacks jetzt sicher. „Helene Fischer und wir bedauern die Absage zutiefst. Jedoch steht hier die Gesundheit aller Beteiligten an erster Stelle, daher gilt unser Dank auch den zuständigen Behörden für die rasche Entscheidung“, wird der Veranstalter Klaus Leutgeb zitiert.

Momentan wird an einem Ersatztermin gearbeitet. Ein Event dieser Größe kurzfristig abzusagen, ist natürlich eine besondere Herausforderung. Fischer wollte mit 35 000 Fans das Ende der Wintersaison feiern. „Wir sind sehr bemüht, Lösungen für jeden einzelnen unserer Besucher zu finden, bitten hier jedoch um ein wenig Geduld“, teilt der Veranstalter mit.

Helene Fischer: Ein drittes Konzert ist bereits geplant - doch manche Fans sind enttäuscht

Doch die beiden Winter-Konzerte sind nicht die einzigen Auftritte der Schlager-Queen in diesem Jahr. Ein dritter Termin wurde kürzlich angekündigt. Ob er wohl bestehen bleibt?

In den letzten Jahren vor ihrer Pause hat Helene Fischer dabei zahlreiche Alben und Songs veröffentlicht. Das sind die bekanntesten Hits* und Alben* der Schlager-Queen. Unterdessen soll es Telefonate mit Helene Fischer gegeben haben. Eine Ex-ESC-Kandidatin plaudert aus dem Nähkästchen. 

chd


Indessen lässt bei einem Star der RTL-Show „Let‘s dance“ wegen der Corona-Krise die Konzentration nach: Ilka Bessin quält eine Sache - und ist deshalb mit ihren Gedanken kaum beim Tanzen.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © dpa / Bernd Wüstneck

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.