Sexy, aber...

Helene Fischer floppt bei "Playboy"-Umfrage

+
Helene Fischer überzeugt deutsche Männer zumindest optisch.

München - Helene Fischer (31) polarisiert wie keine zweite deutsche Sängerin. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen "Playboy"-Umfrage unter deutschen Männern.

Danach sieht die Mehrheit der Männer - gut 29 Prozent der Befragten - die 31-Jährige als „heißeste“ deutsche Sängerin an. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Lena Meyer-Landrut mit 11,6 und Annett Louisan mit 7,5 Prozent.

Zugleich führt Helene Fischer auch die Liste der als besonders „nervig“ empfundenen Sängerinnen an: 24,4 Prozent der Befragten nannten ihren Namen. Rang zwei belegt erneut Lena Meyer-Landrut mit 12 Prozent, gefolgt von Andrea Berg mit 10,8 Prozent.

Das Meinungsforschungsinstitut Mafo.de hatte 1042 repräsentativ ausgesuchte Männer zwischen 18 und 65 Jahren in ganz Deutschland online unter anderem Folgendes gefragt: Wer ist die heißeste deutsche Sängerin? Welche deutsche Sängerin hat die schönste Stimme? Mit welcher deutschen Sängerin könnte man richtig viel Spaß haben (ohne Sex)? Welche deutsche Sängerin nervt am meisten? Was ist bei einer Sängerin wichtiger, das Aussehen oder die Stimme?

Die heißesten Fotos aus der Schlagerwelt

Die heißesten Fotos aus der Schlagerwelt

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.