"Sind Sie berühmt?"

Das steckt hinter der Undercover-Mission von Helene Fischer

+
Als Verkäuferin macht Helene Fischer sich gar nicht mal so schlecht. 

München - Helene Fischer auf Undercover-Mission. Ist sie es oder ist sie es nicht? Oder wer ist das überhaupt? Das steckt dahinter.

Update vom 6. April 2016: Helene Fischer kann am Donnerstag beim "Echo 2016" die Rekord-Preisträgerin werden. Aber: Die "Kastelruther Spatzen" könnten es ihre schwer machen. Wir haben bereits zusammengefasst, was Sie zu Helene Fischer beim "Echo 2016" wissen müssen. Und: Sie tritt bei ihren Nominierungen gegen die "Böhsen Onkelz" und zwei Tote an. Über den "Echo 2016" berichten wir natürlich auch im Live-Ticker.

Einmal vom Designer höchstpersönlich beraten zu werden, das wünschen sich doch viele beim Kleiderkauf. Den Menschen treffen, der sich dieses Modestück ausgedacht hat. Und wenn es sich bei der Designerin auch noch um Schlagerstar Helene Fischer handelt, dann erst recht. 

Probieren wir das doch mal aus, das dachte sich das Team von Tchibo und schickte den Atemlos-Star als Verkäuferin in die Manege, natürlich mit versteckten Kameras. Fischer hat für Tchibo eine eigene Kollektion entworfen.

Freundlich, hilfsbereit und zuvorkommend macht Helene Fischer ihren Job und bringt ihre eigene Kollektion an den Mann (oder auch an die Frau): "Ja, Helene Fischer hat das auch schon getragen" oder "Die Helene Fischer ist ja auch nicht so groß".

Helene Fischer muss dauert "Atemlos" hören

Fischer fragt eine Kundin, ob sie denn Helene Fischer kenne, von der die Kollektion komme. Ja, natürlich kennt die Kundin die Sängerin, wer denn auch nicht? Die musste sie sich an Silvester die ganze Zeit von ihrer Nachbarin anhören..."Atemlos" kam dort in Dauerschleife.

So manch einer schöpft wohl Verdacht, aber so richtig glauben kann bei den Kunden wohl niemand, dass Helene Fischer plötzlich persönlich ihre Modekollektion verkauft. Immerhin hat sie erst letztens die Goldene Kamera gewonnen. Doch tatsächlich: die versteckten Kameras blinzeln hervor und der Schlagerstar erlöst die verwirrten Kunden. Mit der Reaktion "Sind Sie berühmt?" hat Fischer wohl allerdings nicht gerechnet, doch sie lächelt galant darüber hinweg. Schließlich kennen manche "Tatort"-Stars die Sängerin auch nicht. Fischer hat mal wieder für eine Menge Spaß und Verwirrung gesorgt. Autogramme und Selfies gab es dann natürlich auch noch.   

Helene Fischer undercover als Verkäuferin

mt

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.