"Ich hasse das!"

Karasek feiert nicht gerne Geburtstag

+
Hellmuth Karasek

Hamburg - Literaturkritiker Hellmuth Karasek  (79, "Soll das ein Witz sein?") feiert nicht gerne Geburtstag. "Ich hasse Geburtstage, zumindest den eigenen."

Das sagte der Hamburger der Nachrichtenagentur dpa. "Man hat doch nichts davon. Man muss immer schauen: Sind alle gut versorgt, haben alle genug zu essen?" Er habe seine Geburtstage nie groß gefeiert, auch nicht die runden, meinte der Autor, der am 4. Januar 80 Jahre alt wird.

Auch diesen Geburtstag werde er nur mit der Familie im kleinen Kreis feiern. "Wenn man im großen Kreis feiert, muss man auch den Teil der Familie einladen, den man überhaupt nicht leiden kann", sagte der Vater von vier Kindern. Einen Tag nach seinem Geburtstag wolle er mit einem Kreuzfahrtschiff nach Panama aufbrechen. Karasek ist einem breiten Publikum vor allem aus der ZDF-Sendung "Das literarische Quartett" bekannt, das er neben Marcel Reich-Ranicki jahrelang prägte.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.