Sängerin ist wieder vergeben

Herzig: Britney Spears zeigt neuen Freund

+
Strahlen um die Wette: Britney Spears und ihr neuer Freund Charlie Ebersol.

New York - Britney Spears (32), Ex-Popstar und zweifach geschiedene Mutter von zwei Kindern, hat wieder Grund zum Lachen. Und den zeigt sie stolz auf allen sozialen Netzwerken.

Die Amerikanerin zeigte am Wochenende auf Twitter und per Instagram ihren neuen Freund. Glücklich lächeln die beiden auf einem unscharfen Bild in die Kamera, der einzige dazu verlinkte Kommentar ist ein kleines Herzchen. Über 125.000 ihrer über 3,5 Millionen Fans auf der Foto-Sharing-Plattform gaben dem frischverliebten Paar mit einem "Like" ihren Segen. Ebersol postete den selben Schnappschuss auf seinem Instagram-Profil und versah ihn mit dem Hashtag #happiness.

Der TV-Autor und Produzent war vor zehn Jahren bekannt geworden, als er mit seinem Vater, dem Mitbegründer der US-Kultsendung "Saturday Night Live" und seinem Bruder Teddy in einem Privatflugzeug abstürzte. Teddy, 14 Jahre alt, starb dabei.

„E-Online“ hatte schon vergangene Woche gemeldet, dass Spears mit Charlie Ebersol zusammen sei. „Sie sind beide sehr glücklich“, hatte das Promimagazin einen Bekannten zitiert. „Es hat aber gerade erst alles angefangen. Niemand weiß, wie ernst es wird, aber erst einmal haben die beiden viel Spaß.“

dpa/hn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.