Bewegende Zusage

Herzogin Kate: Berührendes Versprechen an ein kleines Mädchen

Herzogin Kate sitzt lächeln vor einem Laptop im Kensington Palace
+
Das Herzogspaar von Cambridge ist unter die YouTuber gegangen. Der erste Clip zeigt bewegende Szenen.

Heute wird Herzogin Kates Buch-Projekt „Hold Still“ veröffentlicht. Bei einem Telefonat mit einer beteiligten Familie gab Kate der kleinen Tochter ein herzerwärmendes Versprechen.

London – „Hold Still: A Portrait of Our Nation in 2020“ (dt.: „Stillhalten: Ein Porträt unserer Nation im Jahr 2020“) heißt Herzogin Kates (39) engagiertes Buchprojekt*, in dem sie Fotos von Familien während der Corona-Pandemie zusammengestellt hat. Im Vorfeld hatte sie bei Aufrufen um die Einreichung von Fotos gebeten und Familien aufgefordert, einen Aspekt ihres Lebens mit dem Virus zu teilen.

Kate dokumentiert im Video, bei dem sie persönlich zum Hörer gegriffen hatte, den Verlauf des berührenden Gesprächs auf ihrem neu eingerichteten YouTube-Kanal* mit einer Mutter, Lynda und ihrer Tochter Mila (4). Prinz William (38) und die Herzogin hätten keinen bewegenderen Clip zum Start wählen können. (24royal.de berichtet)*

Das Foto, das Lynda für das Projekt „Hold Still“ eingereicht hat, zeigt eine Trennung. Zu sehen ist Mila, die das Glas eines Fensters küsst, während ihr Vater draußen steht und sein kleines Mädchen anlächelt. Kate war von der Geschichte, die hinter dem Bild steckt so bewegt, dass sie Mila ein Versprechen gab. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.