Herzogin Kate besucht das Set von "Downton Abbey"

+
Herzogin Kate (r) im Gespräch mit den Schauspielerinnen Joanne Froggatt (Anna Bates, l) und Michelle Dockery (Lady Mary Crawley, M). Foto: Chris Jackson

London (dpa) - Echter Adel trifft Fernseh-Adel: Herzogin Kate (33) hat Darsteller und Crewmitglieder der preisgekrönten Fernsehserie "Downton Abbey" besucht.

Die schwangere Frau von Prinz William (32) traf in den Ealing Studios in London am Donnerstag Make-up-Artisten und Kostümdesigner und schaute bei Dreharbeiten zur sechsten Staffel zu.

In der Film-Küche überraschten die Darstellerinnen von Köchin Mrs. Patmore (Lesley Nicol) und Küchenhilfe Daisy (Sophie McShera) die Herzogin mit einem Schokokuchen. "Downton Abbey" erzählt von einer englischen Adelsfamilie und ihren Angestellten zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

In den Studios werden Szenen aus einigen Schlafzimmern, der Küche, dem Wohnbereich der Bediensteten und den Arbeitsbereichen von "Downton Abbey" gefilmt. Außerdem wird in der Grafschaft Hampshire im Highclere Castle gedreht, auf dem die Adelsfamilie in der Serie residiert. Serien-Graf Robert Crawley (Hugh Bonneville), seine Familie und seine Angestellten posierten mit Kate und "Downton Abbey"-Erfinder Julian Fellowes für ein Gruppenfoto. In Deutschland läuft die Serie unter anderem im ZDF.

ZDF zu "Downton Abbey"

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.