Ungewöhnlicher Berufswechsel

Herzogin Kate wird Chefredakteurin

+
Herzogin Kate und Prinz William im Januar 2016.

London - Ungewöhnlichen Besuch bekommt eine britische Onlinezeitung: Herzogin Kate darf einen Tag lang Chefredakteurin sein.

Die Herzogin von Cambridge, Kate, wird Mitte Februar einen Tag lang die Chefredaktion der britischen Ausgabe der Onlinezeitung "Huffington Post" übernehmen. Schwerpunktthema sei die seelische Gesundheit von Kindern, einem Anliegen, dem sich die Herzogin seit Jahren widme, erklärte ein Sprecher des Kensington Palasts am Freitag. Die Frau von Prinz William werde dafür Experten, Kinder, Eltern und Lehrer um Beiträge bitten.

Die 34-Jährige setzt sich immer wieder öffentlich gegen die Stigmatisierung von geistigen Krankheiten bei Kindern ein. Sie ist Schirmherrin von mehreren Wohltätigkeitsorganisationen aus diesem Bereich. Der Chefredakteur der "Huffington Post UK", Stephen Hull, sagte, er freue sich sehr über die ungewöhnliche Verstärkung seines Teams.

Herzogin Kate feiert ihren 34. Geburtstag

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.