Gerüchte um die Royals

Meghan: Detail bei Auftritten erregt Aufmerksamkeit - Spekulationen kochen hoch

+
Meghan Markle mit Dutt bei der Premiere von „König der Löwen“

Meghan Markle war in letzter Zeit wieder häufiger bei öffentlichen Auftritten zu sehen. Doch ein Detail sorgt für Spekulationen.

London - In letzter Zeit sah man Meghan Markle, jetzt Herzogin von Sussex, oft mit zusammengebundenen Haaren. Meist mit Dutt, immer mit Lächeln - doch hat das vielleicht einen ganz bestimmten Grund? Das könnte vielleicht daran liegen, dass die Herzogin Haarausfall hat, vermutet zumindest ein Haarstylist.  

„Wenn man schwanger ist, stoppt der Haarzyklus und man verliert keine Haare. Also fallen bei der Geburt alle Haare, die man in den neun Monaten hätte verlieren sollen, in einem kurzen Zeitraum aus. Wenn ihr Haar während der Schwangerschaft beschädigt wurde, verhindert das Zusammenstecken der Haare nämlich, dass es weiter beschädigt wird", zitiert Promiflash James Johnson.

Auch Insider behauptet, es würde Meghan nicht allzu gut gehen, da ihr der mediale Druck zu schaffen mache.

Meghan Markle: Ihren Mann betrifft das Problem ganz sicher 

Meghan habe sich vielleicht deshalb für einen Dutt entschieden, um ihr Haar vor weiteren Schäden zu bewahren, mutmaßt der Stylist weiter. 

Meghan Markle mit Herzogin Kate - und zusammengebundenen Haaren.

Eines ist jedoch klar: Während es bei Meghan nur Spekulationen gibt, ist bei Prinz Harry die Sache sicher: Sein Haar lichtete sich in letzter Zeit sichtbar, offenbar ist er in dieser Hinsicht auf einem ähnlichen Weg wie sein Bruder William.

Video: Meghan Markle mit strengem Dutt

Meghan Markle: Ständig in den Schlagzeilen

Meghan ist derzeit auch Thema weiterer Spekulationen. Der Start der finalen Staffel der Serie „Suits“ veranlasst Fans gerade dazu sich zu fragen, ob die Herzogin vielleicht noch einmal in die Serie zurückkehrt.

Viel kritischer sind allerdings die Schlagzeilen, die ein Sohn der Queen im Moment macht. Der Prinz Andrew soll in den Missbrauchsskandal um den US-Milliardär Jeffrey Epstein verwickelt sein.

Ihr Äußeres hatte bereits vor Kurzem für Aufsehen gesorgt: Bei einer Filmpremiere trug sie besonders teure Ohrstecker.

Zuletzt kam heraus, dass Prinz Harry vor Meghan mit einer anderen Amerikanerin verkuppelt werden sollte.

Prinz Harry hat große Angst um seine Frau Meghan. Der Grund liegt in der Vergangenheit - es ist ein Trauma für ihn.

Gerade erst wurde Baby Archie geboren, schon würde die Welt gerne ein zweites royales Baby begrüßen. Nun verriet Prinz Harry, wie die weitere Familienplanung aussieht - und gibt damit zu denken.

sam 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.