Die britischen Herzoginnen

Tuscheln beim Tennis: Kate und Meghan lachen in Wimbledon - aber da fehlt doch jemand

Kate und Meghan unterhalten sich lachend beim Tennisturnier Wimbledon in der Königlichen Loge

Zum Spiel von Serena Williams und Angelique Kerber kamen zwei ganz besondere Zuschauer in die königliche Loge in Wimbledon. Die britischen Herzoginnen Kate und Meghan waren ohne ihre Männer unterwegs. 

London - Bei ihrem ersten gemeinsamen Auftritt ohne ihre Männer haben die britischen Herzoginnen Kate und Meghan (beide 36) die Tennis-Fans in Wimbledon entzückt. Sie wurden mit Beifall empfangen, als sie am Samstag die königliche Loge im Centre Court in Wimbledon betraten.

Die beiden kamen für das Spiel zwischen US-Tennisstar Serena Williams (36) und der deutschen Angelique Kerber (30) im Finale der Frauen. Kate - die Frau von Prinz William (36) - trug ein weißes Sommerkleid mit schwarzen Punkten, Meghan kam in blau-weiß gestreifter Bluse und weiten weißen Hosen.

Kate und Meghan begrüßen die Balljungen und Ballmädchen in Wimbledon

Williams hatte vor kurzem von ihrer „wundervollen Freundschaft“ zu Meghan geschwärmt. Sie war am 19. Mai bei der Hochzeit von Meghan und Prinz Harry (33) unter den Gästen auf Schloss Windsor.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.