Auf dem Index: Rammstein-CD nur noch ab 18 Jahre

+
Landeten mit ihrem Album auf dem Index. Rammsteins neue CD sorgte mit Sexszenen für reichlich Wirbel.

Bonn - Heute trat das Verkaufsverbot für die neue Rammstein-CD „Liebe ist für alle da“ in Kraft. Nur mit einem Ausweis kann man das Album erwerben. Hinzu kommt ein Werbeverbot.

Das neue Hit-Album der Rockband Rammstein darf seit diesem Mittwoch nicht mehr an Kinder oder Jugendliche verkauft werden. Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BpjM) in Bonn verfügte das Verbot auf Antrag des Bundesfamilienministeriums. Auf dem Index landete die CD “Liebe ist für alle da“ - derzeit an der Spitze der deutschen Charts - mit dem Song “Ich tu Dir weh“. In diesem Song verbreite die Band jugendgefährdende Darstellungen von Sado-Maso-Praktiken und animiere zu ungeschütztem Sex. Die Indizierung bedeutet, dass das Album nur noch unter der Ladentheke an Personen über 18 Jahren unter Vorlage eines Ausweises abgegeben werden darf.

Keine Werbung mehr

Es darf auch nicht mehr für das Album geworben werden. Der Song “Ich tu Dir weh“ darf auch nicht mehr gesendet, und der Text darf nicht mehr abgedruckt werden. Bislang wurden von dem Album “Liebe ist für alle da“ nach Angaben der Universal Music Group bereits mehr als 300 000 Exemplare verkauft. Die Rammstein-Musiker zeigten sich “bestürzt“ über den Bann. Die Bundesprüfstelle setzt jedes Jahr zahlreiche Rock- und Rap- Songs auf den Index. Dazu gehörten neben rechtsradikalen und rassistischen Stücken auch Songs etwa der Berliner Rapper Sido, Bushido oder Bass Sultan Hengzt. Medien gelten laut BpjM als jugendgefährdend, “wenn sie geeignet sind, die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen oder ihre Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu gefährden“. Die Prüfstelle ist eine nachgeordnete Bundesbehörde des Bundesfamilienministeriums und entscheidet über eine Indizierung auf Antrag anderer Behörden und Stellen wie etwa Polizei, Jugendamt oder Schule nach eigener Prüfung.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.