Ein Leben als Hollywood-Diva

Heute wäre Zsa Zsa Gabor 100 Jahre alt geworden

+
Zsa Zsa Gabor wäre heute 100 Jahre alt geworden.

Los Angeles - Sie war eine der größten Hollywood-Diven aller Zeiten: Zsa Zsa Gabor. Kurz vor Weihnachten starb sie in ihrer Wahlheimat in den USA. Heute wäre ihr 100. Geburtstag gewesen.

Geboren wurde die spätere Grand Dame des amerikanischen Film am 6. Februar 1927 als Sári Gábor in Budapest (Ungarn). Bereits mit 16 Jahren wurde sie Zweite in einem Schönheitswettbewerb, danach ging es mit ihrer Karriere steil bergauf.

Ab Beginn der 50er Jahre spielte sie in unzähligen kleineren und größeren Hollywood-Filmen mit. Besondere Aufmerksamkeit erhielt sie für ihre Darstellung der Tänzerin Jane Avril in dem Film Moulin Rouge. Im Jahr 2004 wurde sie durch eine Mitgliedschaft in der B-Movie Hall of Fame geehrt.

Größere Bekanntheit erlangte sie allerdings eher durch ihre zahlreichen Affären und Klatschgeschichten, die ihr ihren divenhaften Ruf einbrachten. Ihre letzte Ehe ab 1986 führte sie mit dem skandalträchtigen deutschen Adoptivadeligen Frederic Prinz von Anhalt, der sie auch bis zuihrem Tod am 18. Dezember 2016 pflegte.

Zu ihrem 99. Geburtstag im Jahr 2016 sagte Gabor, dass sie erst an ihrem 100. Geburtstag eine wirklich große Feier veranstalten wolle. Dieses Vorhaben blieb ihr leider verwehrt.

dpa/kah

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.