Hier erhält Uschi Glas einen Orden

+
Der Präsident der "Nürnberger Luftflotte des Prinzen Karneval", Georg Renner setzt der Schauspielerin Uschi Glas am Sonntag (15.01.2012) in Nürnberg (Mittelfranken) bei der Verleihung des Fastnachts-Sonderordens "Wider die Neidhammel" ein Schiffchen auf.

Nürnberg - Uschi Glas kann sich künftig leichter gegen Missgunst und Neid verteidigen. Die Schauspielerin bekam einen Orden - wie schon einige Prominente vor ihr.

Uschi Glas kann sich künftig leichter gegen Missgunst und Neid verteidigen. Die 67 Jahre alte Schauspielerin bekam am Sonntag vom mittelfränkischen Fastnachtsverein “Nürnberger Luftflotte des Prinzen Karneval“ den Orden “Wider die Neidhammel“ verliehen. Zuerst habe sie sich mit dem Titel der Auszeichnung auseinandersetzen müssen, sagte Glas der Nachrichtenagentur dpa vor der Preisverleihung am Abend. “Jemanden zu beneiden ist eigentlich auch etwas Schönes, Neidhammel ist dagegen schon ziemlich negativ.“

Von dem Orden erhofft sich die Münchnerin jetzt Schutz gegen Missgönner. Sie blickte gespannt auf die über fünfstündige Narrensitzung, denn sie habe schon länger keine derartige Veranstaltung mehr besucht. Als junge Frau sei sie jedoch sehr gerne auf Faschingsbälle gegangen, vor allem wenn diese ein Motto gehabt hätten. “Das war immer sehr schön, weil sich da die ganze Gesellschaft etwas ausgedacht hat“, resümierte Glas. Sie selbst habe die unterschiedlichsten Verkleidungen gewählt: “Ich war aber eher immer der Clown - und keine Prinzessin.“

Vor der Schauspielerin sind bereits viele bekannte Persönlichkeiten mit dem Neidhammel-Orden ausgezeichnet worden, der seit 1966 in Nürnberg vergeben wird. Dazu zählen beispielsweise Schauspielkollege Elmar Wepper, Sternekoch Alfons Schuhbeck sowie die Sänger Udo Jürgens und Heino. Auch der ehemalige CSU-Chef Franz-Josef Strauß und Altbundeskanzler Helmut Kohl bekamen den Orden. “Wir wählen immer Leute aus Politik, Wirtschaft und Show-Business aus, die ja automatisch auch Neider haben“, erklärte der Präsident der Nürnberger Luftflotte, Georg Renner. Als Vorbild habe der berühmte Aachener Orden “Wider den Tierischen Ernst“ gedient.

dpa

Die Stars auf dem Deutschen Filmball 2011

Die Stars auf dem Filmball 2011
Das Schauspielerpaar Andrea Sawatzki und Christian Berkel © dpa
Die Stars auf dem Filmball 2011
Schauspieler Christian Ulmen und seine Freundin Collien Fernandes © dpa
Die Stars auf dem Filmball 2011
Hingucker des Abends: Schauspielerin Katja Riemann © Heinz Weissfuss
Die Stars auf dem Filmball 2011
Schauspielerin Wolke Hegenbarth © Heinz Weissfuss
Die Stars auf dem Filmball 2011
Schauspielerin Sophia Thomalla © dpa
Die Stars auf dem Filmball 2011
Das Schauspielerpaar Karl Fritz und Elena Uhlig © dpa
Die Stars auf dem Filmball 2011
Schauspielerin Sonja Kirchberger © dpa
Die Stars auf dem Filmball 2011
Schauspielerin Karoline Herfurth © dpa
Die Stars auf dem Filmball 2011
Die Schauspieler Thomas Heinze und Thomas Kretschmann © dpa
Die Stars auf dem Filmball 2011
Schauspielerin Hannelore Elsner © dpa
Die Stars auf dem Filmball 2011
Schauspielerin Jutta Speidel und ihr Lebesgefährte Bruno Maccallini © dpa
Die Stars auf dem Filmball 2011
Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) und seine Frau Karin © dpa
Die Stars auf dem Filmball 2011
Moderatorin Nina Eichinger © dpa
Die Stars auf dem Filmball 2011
Schauspielerin Uschi Glas und ihr Mann Dieter Hermann © dpa
Die Stars auf dem Filmball 2011
Schauspielerin Veronica Ferres und ihr Lebensgefährte Carsten Maschmeyer © dpa
Die Stars auf dem Filmball 2011
Produzent Martin Krug und Verena Kerth © dpa
Die Stars auf dem Filmball 2011
Komiker Tom Gerhard und seine Frau Nadja da Silva © dpa
Die Stars auf dem Filmball 2011
Schauspieler Erol Sander und seine Frau Carolin Goddoth © dpa
Die Stars auf dem Filmball 2011
Schauspieler und Drehbuchautor Florian David Fitz und seine Schwester Stefanie Grobmann © ap
Die Stars auf dem Filmball 2011
Produzent Martin Krug, Moderatorin Karen Webb, Model Barbara Meier, Viktoria Lauterbach und Schauspieler Heiner Lauterbach © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.