Hilary Swank mag's aufregend

+
Oscargewinnerin Hilary Swank, hier bei den Filmfestspielen in Cannes 2009.

München - Je aufregender, desto besser: Extreme Erfahrungen wie Fallschirmspringen, meint Oscar-Gewinnerin Hilary Swank, machen das Leben schöner. Jetzt hat sie fliegen gelernt. Doch nicht nur zu Spaß.

US-Schauspielerin Hilary Swank (35) probiert gern aufregende Aktionen wie Fallschirmspringen oder Bunjee-Jumping aus. “Hinterher habe ich immer das Gefühl, klarer denken zu können“, sagte die 35-jährige Oscar-Preisträgerin in einem Interview des Magazins “Elle“.

Für ihren neuen Film “Amelia“, der am 17. Juni in die deutschen Kinos kommt, habe sie Fliegen gelernt. Darin spielt sie die amerikanische Flugpionierin Amelia Earhart, die 1932 als erste Frau allein über den Atlantik flog und dann 1937 bei einem Flug über den Pazifischen Ozean spurlos verschwand. “Ich fliege wahnsinnig gern“, sagte Swank. Schon als Kind habe sie die Flugzeuge am Himmel beobachtet und sich vorgestellt, wohin sie fliegen könne. “Jetzt tue ich das einfach.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.