Verräterische Fotos

Hilton- Bruder: Erpressung nach Prügelei?

Warum schweigt Barron Hilton zur Schlägerei, die angeblich Lindsay Lohan initiiert haben soll?

Los Angeles - Seit der blutigen Prügelattacke auf Paris Hiltons Bruder Barron brodelt die Gerüchteküche heftig: Was hat Lindsay Lohan mit dem Vorfall zu tun? Und warum schweigt das Opfer beharrlich?

Wird der Bruder von Paris Hilton erpresst? Barron Hilton war am Freitag in Miami von einem Freund von Lindsay Lohan zusammen geschlagen worden. Doch bei der Polizeivernehmung schwieg das Opfer. Jetzt verrät ein Bekannter den Grund: “Man hat Barron darauf aufmerksam gemacht, dass es Fotos von dem Vorfall gibt, die ihn schlecht aussehen lassen. Ihm wurde gesagt, dass diese Bilder veröffentlicht werden würden, falls er Lindsay weiter in die Sache mit reinzieht.”

Auch das US-amerikanische Nachrichtenportal TMZ berichtet von Ungereimtheiten in dem Fall: So soll sich Barron Hilton nach der ersten Polizeibefragung, unmittelbar nach der Prügelei, nicht mehr bei den Beamten gemeldet haben. Laut TMZkönnte sein Schweigen mit den Drogen zusammenhängen, die auf der Party angeblich tonnenweise zu finden gewesen seien.

Laut Berichten hatte der New Yorker Bar-Besitzer Ray LeMoine bei einer Party auf Barron Hilton eingeschlagen – angeblich auf Anweisung von Lohan. LeMoine dementiert: “Ich habe ein paar Leute, die auf Ecstasy waren, einen Platzverweis gegeben. Da ist ein blonder Typ mit John Lennon-Brille und Zylinder ausgeflippt und hat mich attackiert. Das ist typisch Hilton. Diese Familie ist der totale Beleg für alles, was in Amerika nicht stimmt.”

Dirk Sinderman/VF

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.