Hochzeitskleid von Liz Taylor wird versteigert

+
Das erste Hochzeitskleid von Elizabeth Taylor wird versteigert.

London - Das erste Hochzeitskleid der Schauspielerin Elizabeth Taylor steht zum Verkauf. Das Auktionshaus Christie's bietet das Abendkleid aus Satin am 26. Juni an.

Der Preis wird vorab zwischen 30 000 und 50 000 Pfund (etwa zwischen 35 000 und 59 000 Euro) geschätzt.

Wer das Kleid künftig tragen möchte, braucht nicht nur das nötige Geld oder einen zahlungskräftigen Sponsor, sondern auch eine schlanke Taille: Die Designerin Helen Rose hat es mit einem Korsett versehen, das der Taille wenig Spielraum lässt.

Taylor war 18, als sie das erste Mal im Mai 1950 heiratete. Damals ging sie mit dem Hotelerben Conrad „Nicky“ Hilton den Ehebund ein. Doch nur wenige Monate später kam es zur Scheidung. Taylor heiratete danach noch sieben Mal. 2011 starb sie im Alter von 79 Jahren.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.