Robert Downey Jr. und Kollegen

Hollywoodstars rufen zur Wahl auf - gegen Trump

+
Robert Downey Jr. und seine Schauspiel-Kollegen von den "Avengers" versuchen mit einem Video die Welt zu retten - vor Donald Trump. 

Washington - Bald wird in den USA der nächste Präsident/die nächste Präsidentin gewählt. Stars aus dem "Avengers"-Kader rufen das Volk auf wählen zu gehen und geben dafür einen besonderen Anreiz. 

Auf den ersten Blick wirkt das Video wie ein Aufruf der US-Behörden an die Bevölkerung, zur Präsidentschaftswahl am 8. November zu gehen - wenngleich mit ungewöhnlichen Helfern aus Hollywood. Auf dem zweiten Blick aber entpuppt es sich als Wahlaufruf gegen Donald Trump: Ohne auch nur einmal seinen Namen zu nennen, machen Filmstars wie Robert Downey Jr und Scarlett Johansson gegen den umstrittenen Präsidentschaftskandidaten der Republikaner mobil.

Nach zunächst braven Appellen, sich an der Wahl zu beteiligen, legen die Stars gegen Trump los: "Wollen wir Atomwaffen tatsächlich einem Mann anvertrauen, dessen Markenzeichen es ist, zu feuern?", fragt Musical-Star Leslie Odom Jr. in Anspielung auf Trumps frühere TV-Reality-Show "The Apprentice" (Der Lehrling), dessen Verlierer üblicherweise mit den Worten verabschiedet wurde: "You're fired" - "Du bist gefeuert".

"Wir können diesen Albtraum beenden, bevor er begonnen hat", sagte Julianne Moore, Don Cheadle spricht von einem "Rassisten, schimpfenden Feigling, der das Gewebe unserer Gesellschaft dauerhaft zerstören könnte". Hinter dem Video steht das politische Aktionskomitee "Save the Day" des "Avenger"-Regisseurs Joss Whedon, das Trumps Rivalin Hillary Clinton unterstützt. In ihm treten unter anderem auch Mark Ruffalo, Martin Sheen und Stanley Tucci auf.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.