Star zu Tränen gerührt

Hollywoodstern für Jennifer Lopez

+
Jennifer Lopez posiert an ihrem Stern auf dem Walk of Fame in Hollywood.

Los Angeles - Große Ehre: Stern Nr. 2500 für JLo. Auf dem Walk of Fame in Hollywood geht die Diva auf die Knie. „Es war immer mein großer Traum, euch zu unterhalten.“

Latina-Star Jennifer Lopez (43) ist vor ihrem Stern auf Hollywoods „Walk of Fame“ zu Boden gegangen. Bei der Enthüllung der Plakette am Donnerstag auf dem Hollywood Boulevard posierte die Sängerin und Schauspielerin vor jubelnden Fans und Fotografen auf dem glänzenden Stern. Es war eine besondere Ehre: Lopez wurde die 2500. Plakette zuteil. Die italienische Filmdiva Sophia Loren hatte im Jahr 1994 den 2000. Stern enthüllt.

Zu Tränen gerührt bedankte sich Lopez - in einem bodenlangen orangeroten Rock - bei ihren Fans. „Es war immer mein großer Traum, euch zu unterhalten“, strahlte Lopez. Sie dankte ihrer Familie, darunter ihren fünfjährigen Zwillingen Max und Emme, für deren Unterstützung. „Ich liebe euch so sehr“, sagte Lopez mit Tränen in den Augen. Auch ihr Freund, Tänzer Casper Smart, war dabei. Die Kinder stammen aus der geschiedenen Ehe mit Sänger Marc Anthony.

"Selena"-Regisseur: Kenne niemanden, der so hart arbeitet

Eine ganze Reihe von Kollegen schwärmte von dem Talent des Mädchens aus der Bronx puertoricanischer Herkunft, das von einer großen Karriere träumte und tatsächlich zum Star wurde.

„Selena“-Regisseur Gregory Nava hatte Lopez in den 90er Jahren für seinen Film entdeckt. Er kenne keinen anderen Star, der so hart arbeite wie Lopez, sagte Nava.

Auch Hollywood-Star Jane Fonda, die mit Lopez 2005 die Komödie „Das Schwiegermonster“ drehte, nahm an der Feier teil. Sie seien während der Dreharbeiten beste Freundinnen geworden, sagte Fonda. Lopez wiederum nannte Fonda, Sophia Loren, Barbra Streisand, Diana Ross und Bette Midler als Inspiration für ihr Schaffen.

Die schönsten Promi-Popos

Welcher weibliche Promi hat den schönsten Popo? Diese weltbewegende Frage hat die englische Boulevardzeitung "The Sun" in einer Online-Umfrage geklärt. Hier finden Sie das Ergebnis. © dpa/AP
Platz 1: Kim Kardashian. © AP
Sie hat den schönsten Promi-Po. © AP
Wir meinen auch: Der kann sich sehen lassen. © AP
Bekannt wurde Kims Hintern durch die Familien-Reality-Soap "Keeping Up with the Kardashians".  © AP
Platz 2: Rihanna © dpa
Nicht wenige Fotos zeigen - mit Grund - ihren Weltklassehintern. © dpa
Da langt auch ein Roboter gerne hin. © dpa
Auch Platz 4 kann sich sehen lassen: Pixie Lott. © dpa
Platz 6 geht an Scarlett Johansson. © dpa
Platz 11: Shakira. © dpa
"Hips don't lie!" - "Hüften lügen nicht!" heißt einer der Hits der Kolumbianerin. Wir meinen: Popos lügen auch nicht.  © dpa
Platz 12: Jessica Biel © dpa
Der Hinterm der US-Schauspielerin fällt unter die Kategorie "Klein aber fein!". © dpa
Platz 15: Beyoncé Knowles (29) © dpa
Die US-Sängerin mag es rund um den Popo auch gerne luftig. Siehe auch dieses Bühnen-Outfit. © dpa
Was für ein Hüftschwung! © dpa
Ein paar Promi-Hintern tauchen auf den vorderen Plätzen überraschenderweise nicht auf. Zum Beispiel der von US-Sängerin Britney Spears (29). © AP
WAAAAS? J-LOs Popo landet bei einer Hintern-Wahl nicht auf dem ersten Platz? © dpa
Sie hat es diesmal nicht einmal unter die Top 20 geschafft. © dpa
Auch Pippa Middleton ist nicht unter den Top 20, obwohl sie bei der royalen Hochzeit von Prinz William und Schwester Kate mit ihrem Knack-Po viele Blicke auf sich zog. © dpa
Oder der von der amerikanischen Gesangs-Diva Mariah Carey (40). © AP
Carey ist auch für ihre ultra-knappen Bühnenoutfits bekannt. © AP
Auch das amerikanische Multitalent Miley Cyrus (18) hätten wir uns gut auf den vorderen Plätzen vorstellen könnnen. © AP
Aber der Teenie-Star hat ja noch ein paar Jährchen Zeit, um untenrum zuzulegen. © AP

Im Rahmen ihrer „Dance again“-Welttournee hatte Lopez im vorigen Oktober ihr umjubeltes Deutschland-Debüt gegeben und Album Nummer acht vorgestellt. Die Sängerin mit eigener Mode- und Parfüm-Linie schaffte 1999 den musikalischen Durchbruch - mit „If You Had My Love“.

Auf der Leinwand war sie zuletzt an der Seite von Actionheld Jason Statham in „Parker“ zu sehen. Kürzlich gab sie ihre Zusage für das Bergarbeiterdrama „The 33“. In dem Streifen über die Rettung chilenischer Minenarbeitern leistet sie ihrem spanischen Kollegen Antonio Banderas Gesellschaft.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.