Geselligkeitstrinker

Horst Krause haut an seinem 75. Geburtstag ab

+
Schauspieler Horst Krause wird 75. Foto: Jens Kalaene

Das große Publikum kennt ihn als gemütlichen Kommissar im "Polizeiruf 110". An seinem Geburtstag macht Horst Krause sich rar.

Berlin (dpa) - Horst Krause ist ein Geburtstagmuffel. Vor seinem 75. Geburtstag am Sonntag (18. Dezember) sagte der Schauspieler der Deutschen Presse-Agentur: "Ich haue ab. Ich fahre weg. Ich will meine Ruhe haben."

Seinen runden Geburtstag werde er "mit Bescheidenheit und Zurückhaltung" begehen. "Wissen Sie, in meinem Alter kann man glücklich sein, wenn man morgens aufsteht, dem neuen Tag entgegenblickt und sich sagt: Lieber Gott, es ist schön, dass du mich wieder geweckt hast", meinte Krause ("Polizeiruf 110", "Krauses Glück").

Von der Arbeit erholt sich Krause nach eigenem Bekunden auch mal bei einem guten Schluck in einem netten Lokal. "Bei einem Bier kann ich mich sehr gut entspannen", sagte er. "Zuhause habe ich überhaupt keinen Alkohol. Ich bin so ein Geselligkeitstrinker. Ich brauche die Atmosphäre um mich herum und dann sitze ich da und kann nachsinnen."

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.