Horst Lichter bekommt Saumagen-Orden

+
Horst Lichter wird geehrt. 

Schifferstadt - Hausmannskost der besonderen Art: Der Fernsehkoch und Kochbuchautor Horst Lichter ist als Träger des 25. Saumagen-Ordens auserkoren worden. 

Das teilte die Karneval- und Tanzsport-Gesellschaft Schlotte in Schifferstadt (Rheinland-Pfalz) mit. Damit würdigt die Narrentruppe nach eigenen Angaben Lichters Fröhlichkeit und Witz sowie sein soziales Engagement. Lichter freut sich laut Schlotte über die etwa 740 Gramm schwere Rosenquarz-Nachbildung des Pfälzer Nationalgerichts Saumagen, die ihm am 21. Dezember überreicht werden soll. Die Laudatio hält der 24. Ordensträger, Fernsehmoderator Frank Elstner.

Mit dem Saumagen-Orden ehrt die Karnevalsgesellschaft jedes Jahr eine Persönlichkeit. Zu den bisherigen Ordensträgern gehören etwa Ex-Ministerpräsident Kurt Beck oder Altkanzler Helmut Kohl.

KG Schlotte

Website Horst Lichter

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.