Horst Lichter hält auf Tour streng Diät

+
Der Fernsehkoch Horst Lichter

Freiburg - Der Fernsehkoch Horst Lichter (50) hält während seiner Bühnentournee streng Diät. Warum ihm das nicht schwer fällt.

„Auf Tour esse ich wenig, weil ich schrecklich aufgeregt bin“, sagte Lichter in seinem Wohnort bei Freiburg der Nachrichtenagentur dpa. „Ich frühstücke morgens und dann esse ich den ganzen Tag nichts mehr. Nach dem Auftritt gibt es Butterbrote.“ Kulinarisch gönne er sich wenig. „Wenn ich mit vollem Bauch und voller Blase auf die Bühne gehe, bin ich nach einer halben Stunde am Ende“, sagte er. „Ich kann ja nicht das Publikum alleine lassen, nur weil ich auf Toilette muss oder keine Puste mehr habe.“

Lichter startet am Sonntag (3. November) seine neue Bühnentour mit dem Titel „Jetzt kocht er auch noch!“. Er wird bis weit ins nächste Jahr hinein unterwegs sein. Zu den ersten beiden Tourneen „Sushi ist auch keine Lösung“ und „Kann denn Butter Sünde sein?“ waren zusammen rund 250.000 Zuschauer gekommen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.