"How I met your Mother"-Star am Broadway

Das ist "Barney Stinsons" neue Rolle

+
"How I met your Mother"-Star Neil Patrick Harris ist in seiner neuen Rolle kaum wiederzuerkennen.

New York - Nanu, wer ist das denn? In der Serie "How I met your Mother" spielt Neil Patrick Harris den Super-Macho Barney Stinson. Nun twitterte er ein Foto seiner neuen Rolle

Glitzer und Metallic, dazu eine provokant gebleckte Zunge - die Rede ist nicht von Skandal-Popstar Miley Cyrus, sondern von Schauspieler Neil Patrick Harris!  Am Dienstag twitterte der US-Serienstarein Bild, das ihn auf dem Plakat seiner neuen Broadway-Rolle zeigt.

Der 40-jährige Star ist aus der US-Serie "How I met your Mother" bekannt, in der er den Womanizer und Mega-Macho Barney Stinson spielt. Sein Part in dem Broadway-Musical "Hedwig and the Angry Inch" ist hingegen eher feminin: Das Stück handelt von dem in Ostberlin geborenen Hansel, der zur Drag-Queen Hedwig wird und auf einer Sex, Drugs and Rock'n'Roll-Tour durch die USA reist. Der "Angry Inch" aus dem Musicaltitel erklärt sich durch ein pikantes Detail aus Hedwigs Leben: Eine etwas misslungene Geschlechtsumwandlung ließ von Hansels Penis nur einen "ärgerlichen Stummel" zurück...

Patrick Harris' neue Rolle macht endgültig Schluss mit dem Macho-Image und wirbelt die Geschlechterrollen kräftig durcheinander. Jedoch dürfte sein neuer Filmcharakter nicht weniger provokant als Barney sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.