Nach "Promi Big Brother"

Hubert Kah plant "tantrische" Hochzeit

+
Hubert Kah bereitet seine Hochzeit vor.

Mannheim - Vor Kurzem war er noch bei "Promi Big Brother", jetzt plant Hubert Kah seine dritte Hochzeit. Der Musiker wird seine Ilona auf ungewöhnliche Art zur Frau nehmen.

Hubert Kah (53), Star der Neuen Deutschen Welle (NDW) und diesjähriger Promi-Big-Brother-Liebling, will wieder heiraten. „Mit der Hochzeit ist es uns ernst“, sagte der Sänger und Musiker („Sternenhimmel“) der „Bild“-Zeitung vom Mittwoch. „Wir wollen eine tantrische Zeremonie mit vielen Gästen. Nach zwei gescheiterten Ehen soll meine dritte Ehe bis zu meinem Lebensende dauern. Das habe ich mir fest vorgenommen“, verriet Kah. Tantrismus ist eine indische religiöse Strömung seit dem 1. Jahrhundert - sie sucht mit magisch-mystischen Mitteln Befreiung vom Irdischen.

In dem „Bild“-Bericht plaudert Kah, der in Mannheim lebt, über „wunderbare Höhepunkte“ dank tantrischer Liebe. Mit seiner Freundin Ilona hatte Kah demnach auch schon in der NDW-Zeit eine Affäre. Im Sommer traf er sie in einem Restaurant bei einer Party zu ihrem 50. Geburtstag wieder.

"Promi Big Brother": Bilder der Auftaktshow

"Promi Big Brother": Bilder der Auftaktshow

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.