Hunde tanzten bei "Dogdance"-EM um die Wette

+
Der Border Collie Queeny tanzte sich mit der Trainerin Anja Christiansen auf den ersten Platz. Foto: Daniel Naupold

Stuttgart (dpa) - Der Border Collie "Queeny" bellt vor Freude - der Hirtenhund der Dänin Anja Christiansen hat den ersten Platz auf der Europäischen Meisterschaft im "Dogdance" gewonnen.

In der Kategorie "Heelwork to Music" hat die Hündin am Samstag ihre haarigen Herausforderer aus Russland (2. Platz) und Dänemark (3. Platz) geschlagen. Insgesamt 40 Vierbeiner traten bei der Heimtiermesse "Animal" in Stuttgart gegeneinander an.

Beim "Dogdance" tanzen die Tiere auf flinken Pfoten neben, um oder durch die Beine ihrer Trainer. Die Meisterschaft wird bereits zum vierten Mal ausgetragen. In der Kategorie "Heelwork" sind die Positionen der Hundepfoten genau vorgeschrieben. Die Heimtiermesse "Animal" in Stuttgart lockt noch bis Sonntag Haustierfreunde mit einer Weltkatzenausstellung oder einer "Dog Beauty Lounge". Dann werden 49 weitere Hunde im "Freestyle" um den EM-Titel tanzen.

Messe Animal

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.