Hunderte Fans erweisen Peter Alexander die letzte Ehre

+
Hunderte Fans verabschieden sich von Peter Alexander.

Wien - Hunderte Fans verabschieden sich seit Samstagmorgen in Wien von dem verstorbenen Entertainer und Showmaster Peter Alexander. Viele Menschen hatten weiße und rote Rosen mitgebracht.

Vor der Halle auf dem Wiener Zentralfriedhof, in der der Sarg aufgebahrt war, bildeten sich lange Menschenschlangen. Auch für einen Eintrag in eines der vier ausgelegten Kondolenzbücher mussten die Trauernden lange anstehen. Viele Menschen hatten weiße und rote Rosen mitgebracht. Bis 16.00 Uhr sollte die Bevölkerung von dem Showstar Abschied nehmen können. Das Begräbnis Alexanders soll Medienberichten zufolge am Montag (21. Februar) im engsten Familienkreis stattfinden. Demnach soll er im Familiengrab neben seiner Frau Hilde und Tochter Susanne Neumayer-Haidinger auf dem Grinzinger Friedhof bestattet werden.

Peter Alexander: Bilder aus seinem Leben

Peter Alexander: Bilder aus seinem Leben

Hilde Alexander starb Ende März 2003, Tochter Susanne kam im März 2009 bei einem Autounfall in Thailand ums Leben. Alexander war nicht nur in seiner Heimat Österreich, sondern vor allem in Deutschland sehr populär. Er war seit den 50er Jahren in rund 50 Filmkomödien zu sehen und nahm mehr als 120 Platten auf. Bei seinen Fans war er als “Peter der Große“ bekannt.

Hunderte Fans trauern um Peter Alexander

Hunderte Fans trauern um Peter Alexander

 Der Showstar starb am 12. Februar im Alter von 84 Jahren in Wien. Der Wiener Zentralfriedhof zählt zu den größten Friedhofsanlagen Europas. Zahlreiche berühmte Persönlichkeiten wurden auf dem Friedhof begraben, dazu gehören die Komponisten Ludwig van Beethoven und Franz Schubert, der Architekt Adolf Loos sowie der Sänger Falco.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.