Hunziker: Zweite Chance für Bodyguard

+
Michelle Hunziker verzeiht ihrem Bodyguard

Berlin - Michelle Hunziker gibt ihrem Bodyguard eine zweite Chance. Nachdem sie ihn wegen eines Nazi-Tattoos gefeuert hatte, stellte sie ihn nun wieder ein. Wie der 26-Jährige sie überzeugte:

Moderatorin Michelle Hunziker (34, “Wetten, dass..?“) gibt ihrem gefeuerten Leibwächter nach dem Theater um ein rechtsextremistisches Tattoo eine zweite Chance. Er habe sich für seine Vergangenheit entschuldigt, sagte die Schweizerin der “Bild“. “Auch dafür, dass er nicht von Anfang an mit offenen Karten gespielt und uns gesagt hat, dass er früher in diesen Kreisen verkehrte.“

Bilder: Sexy Michelle Hunziker

Michelle im feschen Wiesn-Outfit © dpa
Die TV-Moderatorin kann auch tanzen. © dpa
Michelle Hunziker mit ihrem unverwechselbaren Lächeln. © dpa
Bei "Wetten, dass..?" zeigte sich die Ex von Eros Ramazotti im roten Badeanzug. © dpa
Auch im Abendkleid ein echter Hingucker. © dpa
Winke, winke! © dpa
Michelle auf der Couch bei Thommy Gottschalk. © dpa
WM-Maskottchen Goleo mit sexy Michelle. © dpa
Michelle Hunziker mit Hollywoodstar Tom Cruise. © dpa
„Genau Sie meine ich!!!“ © dpa
Michelle ist Stammgast bei "Wetten, dass..? " © dpa
Michelle im knappen Kleidchen. © dpa

Der Bodyguard hatte auf einem Oberarm eine weiße geballte Faust tätowiert, die laut deutschem Verfassungsschutz “ausschließlich von Rechtsextremisten genutzt“ wird. Inzwischen wurde sie mit einer Rose und einem Herz mit Flügeln überstochen, wie der Mann laut Zeitung versicherte.

Jeder Mensch habe eine zweite Chance verdient, sagte Hunziker, die den 26-Jährigen kurz zuvor entlassen hatte. “Er hat sich nie etwas zuschulden kommen lassen und kann keiner Fliege etwas zuleide tun.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.