Polizei muss anrücken

In Gedenken an erschossenen Rapper: Fans blockieren große Straße in Los Angeles

+
In Gedenken an den Rapper XXXTentacion blockierten Fans eine große Straße.

Nach dem Tod des US-Rappers XXXTentacion haben Hunderte Fans am Dienstagabend die Melrose Avenue in Los Angeles blockiert. Sogar die Polizei musste anrücken.

Los Angeles - In Gedenken an den erschossenen US-Rapper XXXTentacion haben am Dienstagabend (Ortszeit) Hunderte Fans die Melrose Avenue in Los Angeles blockiert. Videos mehrerer US-Medien und Augenzeugen-Aufnahmen zeigten, wie Fans auf einer Kreuzung tanzten, auf Autos kletterten und auf den Dächern mitfuhren. Dabei gingen Autoscheiben zu Bruch. Einige Übermütige ließen sich von Häusern aus in die Menge fallen. Die Gruppe zerstreute sich, nachdem Polizisten Gummi- und Pfeffergeschosse eingesetzt hatten.

Der 20-Jährige Rapper, dessen bürgerlicher Name Jahseh Onfroy war, war am Montagnachmittag (Ortszeit) in Florida niedergeschossen worden. Im Krankenhaus konnten die Ärzte nur noch seinen Tod feststellen. Die Polizei geht bei der Tat von einem möglichen Raub aus und hat eine Belohnung von 3000 Dollar ausgesetzt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.