Ina Müller haut es um

Inas Nacht (ARD): Sängerin Nena total vernarrt in Ziegen

Die Pop-Sängerin Nena äußert sich nebulös zu Corona. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa
+
Die Pop-Sängerin Nena äußert sich nebulös zu Corona. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa

Popstar Nena begeistert Moderatorin Ina Müller mit tierischen Geschichten. Die ARD-Late-Night-Show „Inas Nacht“ wartet mit bester Unterhaltung auf.

Hamburg-Altona – In der „Inas Nacht“-Ausgabe vom Donnerstag, 15. Oktober 2020, treffen zwei wahre Frohnaturen aufeinander. Sängerin Nena unterhält die Hamburger* Moderatorin Ina Müller* mit tierischen Geschichten und Sprüchen, die wohl der blonden Gastgeberin selbst noch kein Begriff gewesen sind. Schnell wird klar: Die beiden Damen liegen auf einer Wellenlänge. Der Schellfischposten, Kult-Kneipe und Aufzeichnungsort der ARD-Late-Night-Show, tobt.

Dies liegt vor allem an den Storys von Popmusikerin Nena, die seit mehr als vier Jahrzehnten auf den Bühnen dieses Landes steht. Nicht zuletzt ihre Passion für Ziegen lässt bei Ina Müller alle Dämme brechen*. Lachen, bis der Arzt kommt – oder der nächste Schnaps. So munter ging es zuletzt auch mit Star-Designer Guido Maria Kretschmer zu, der ein pikantes „Shopping Queen“-Geheimnis ausplauderte*. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.