Indira "sehr genervt" bei Frankfurter Opernball

+
Indira beim Frankfurter Opernball

Frankfurt/Main - Dschungel-Camp-Star Indira Weis war der Hingucker beim 29. Deutschen Opernball in Frankfurt. Der 31-Jährigen selbst gefiel jedoch nicht alles an dem Abend.

Weis (31) senkte eindeutig den Altersdurchschnitt, bekundete ihre Liebe zum klassischen Paar-Tanz und war “sehr genervt“, dass einige immer noch an ihrer Liebe zu “Dschungel-Camp“-Kollegen Jay Khan zweifeln.

“Grande Dame“ Landgrebe (60) genoss es, auf dem Ball “viele liebe Freunde“ zu treffen. Insgesamt feierten am Samstagabend rund 2300 Gäste in der Frankfurter Alten Oper. Kurzfristig abgesagt hatte die Schirmherrin und Bundespräsidenten-Gattin Bettina Wulff (37), die ihren Mann auf einer Auslandsreise an den Persischen Golf begleitete. Auch die angekündigte Fernsehmoderatorin Sabine Christiansen fehlte.

Wer könnte Barbie im Film spielen?

Wer könnte Barbie im Film spielen? 

Musikalisches Highlight war der mehr als einstündige Auftritt von Bee Gees-Ikone Robin Gibb, der die Menge zu “Night Fever“ und “Stayin' Alive“ schwofen ließ. Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) freute sich mit seiner Frau aber noch ein bisschen mehr über den zweifachen Grand-Prix-Sieger Johnny Logan (“Wir sind echte Fans“). Auch Ballstammgäste wie Regisseur Dieter Wedel, Marie- Luise Marjan und Dunja Rajter waren dabei. Durch den Abend unter dem Motto “Joy & Amusement“ führte Maja Prinzessin von Hohenzollern.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.