Große Frage - Große Bühne

Ingo Appelt: Heiratsantrag bei Deutschem Comedypreis

+
Ingo Appelt hat die Anwesenheit seiner Freundin beim Deutschen Comedypreis geschickt genutzt.

Köln - Komiker Ingo Appelt hat die große Bühne des Deutschen Comedypreises für eine ganz persönliches Anliegen genutzt: Er hielt um die Hand seiner Freundin an. Und die reagierte so:

Komiker Ingo Appelt hat die Verleihung des Deutschen Comedypreises für einen Heiratsantrag vor großem Publikum genutzt. „Ich frage dich hier an dieser Stelle: Möchtest du meine Frau werden?“ rief der 48-Jährige von der Bühne in Richtung seiner Freundin im Publikum. Die schaute erst etwas verdattert, gab Appelt dann aber unter großem Beifall einen Kuss. Ihr Ehemann in spe hatte kurz zuvor den Preis für die „Beste Comedyshow“ („Mein bestes Jahr - Comedy mit Rückblick“, RTL) abgeräumt.

Die Preisverleihung fand am Dienstag in Köln statt. RTL zeigt die von Carolin Kebekus (35) moderierte Gala am 31. Oktober (22.15 Uhr). Unter den Preisträgern waren bekannte Gesichter der Comedy-Szene. Den Preis als bester Komiker sicherte sich Dieter Nuhr (54). Der Ehrenpreis ging in diesem Jahr an Stefan Raab, der im Studio seinen 49. Geburtstag feierte. Am Ende des Jahres will er als TV-Entertainer aufhören.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.