"Into the Woods": Musical-Verfilmung mit Starbesetzung

+
Meryl Streep verkörpert die böse Hexe. Foto: Peter Mountain/Disney Enterprises

Berlin (dpa) - Ende der 80er Jahre feierte das Musical "Into the Woods" in den USA seine Uraufführung.

Nun wurde Stephen Sondheims Stück fürs Kino adaptiert, Regie führte US-Regisseur Rob Marshall ("Pirates of the Caribbean - Fremde Gezeiten"), mit Darstellern wie Meryl Streep und Johnny Depp ist der Film prominent besetzt. Es geht um einen Bäcker und dessen Frau, die beide nichts lieber hätten als eigene Kinder, die aber mit einem Fluch belegt sind.

Verschiedene Figuren aus klassischen Märchen tauchen hier auf, darunter Rapunzel und Rotkäppchen. Um den Fluch zu brechen, müssen der Bäcker und seine Frau einer Hexe vier Dinge liefern, etwa einen blutroten Umhang. Streep ist für ihre Rolle als Hexe für einen Oscar nominiert.

(Into the Woods, USA/Großbritannien/Kanada 2014, 125 Min., FSK o.A., von Rob Marshall, mit Meryl Streep, Johnny Depp, Chris Pine, www.into-the-woods.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.