Tochter von Kim Basinger und Alex Baldwin

Ireland Baldwin: Rätsel um Therapie-Geständnis

+
Ireland Baldwin will ihre Probleme in den Griff bekommen.

Malibu - Die Tochter von Kim Basinger und Alex Baldwin, Ireland Baldwin, hat sich eigenen Worten zufolge in eine Therapie begeben. Der Grund ist unklar.

Grund sei ein "Gefühls-Trauma", schrieb die 19 Jahre alter Tochter der Hollywoodstars Kim Basinger (61) und Alec Baldwin (57) bei Twitter. "Ich brauche jetzt einfach eine Verschnaufpause." Sie müsse "an sich selbst arbeiten" und "die Werkzeuge sammeln, die mir helfen sollen, all das hinter mir zu lassen, was ich durchgestanden habe und den Schmerz zu verarbeiten, den ich weggesperrt habe."

Was genau sie meinte, sagte sie nicht - nur: Eines Tages werde sie bereit sein, ihre Geschichte zu erzählen. Baldwin kündigte an, zwei Wochen in der Klinik "Soba Recovery Center" in Malibu im US-Bundesstaat Kalifornien zu bleiben. Auch wenn die Klinik auf Menschen mit Abhängigkeitsproblemen spezialisiert ist: Drogen oder Alkohol scheinen nicht das Problem zu sein, denn sie sei keine "Party-Mieze", wie die 19-Jährige selber schrieb. 

Baldwins berühmte Eltern hatten sich vor mehr als zehn Jahren getrennt und sich einen heftigen Scheidungsstreit um ihre Tochter geliefert.

dpa/hn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.